Öl und Gas Offshore

AUFSICHT UND KONTROLLE

Die Schweißtechnik hat zentrale Bedeutung für Offshore-Strukturen und Rohrleitungen. Sie trägt dazu bei, dass die Bauteile die vorgesehene Lebensdauer erreichen und dies bei Verarbeitung stark korrosiver Medien, unter hohen Drücken in Behältern und über eine breite Temperaturspanne – also in Bereichen, in denen verstärkte Kontrolle und Aufsicht sowie zuverlässige und gut dokumentierte Schweißlösungen entscheidend sind.

ANFORDERUNGEN AN
DIE SCHWEISSTECHNIK

Lincoln Electric weiß um die hohen Anforderungen an die Schweißtechnik im Offshore-Bereich der Öl- und Gasindustrie. Angefangen bei den strengen CTOD- und Zähigkeitsvorgaben für Komponenten mit extrem hoher Dicke bis zum Präzisionsschweißen und Plattieren mit Legierungen, die in stark korrosiven Umgebungen zum Einsatz kommen. Konsistenz und Zuverlässigkeit sind entscheidend, um ein Projekt termingerecht und innerhalb des Budgets umzusetzen.

Das Schweißen hochfester QT- und HSLA-Stähle sowie hochlegierter Werkstoffe und Nickellegierungen stellt spezielle Herausforderungen mit vielen verschiedenen Schweißvorschriften, Normen und Anwenderspezifikationen. Komplexe Unterwasser-Installationen, neue FPSO-Schiffe und traditionelle Deckstrukturen setzen profunde Kenntnisse der Legierungsschweißverfahren und Zusatzwerkstoffe voraus.

FESTE UND FLEXIBLE STRUKTUREN
(compliant towers)

Große Rohre und komplexe T-K-Y Verbindungen sind typisch für die Herstellung von Plattform- und Bohrturmunterbauten. Diese Anwendungen gehören schweißtechnisch zu den komplexesten in der Offshore-Industrie. Lincoln Electric hat Schneid- und Schweißverfahren und Zusatzwerkstofflösungen entwickelt, um den Anforderungen an die Herstellung von Beinen, Pfählen und Verstrebungen gerecht zu werden, bei denen bestimmte Schweißnahtgüten und mechanische Eigenschaften (beispielsweise Zähigkeit bis zu -40 °C) gefordert sind.

SCHWIMMENDE STRUKTUREN

Aufgrund ihrer enormen Größe und der stark individualisierten Konstruktionen sind für SCHWIMMENDE und SPAR-Anlagen bewährte und robuste Schweißlösungen erforderlich. Lincoln Electric produziert speziell darauf abgestimmte Zusatzwerkstoffe, um den Anforderungen für das Schweißen von Rumpf und Rohren einschließlich Versteifungen, Blöcken, Verstrebungen gerecht zu werden. Wo wegen extremer Zähigkeits- und CTOD-Eigenschaften niedriglegierte Elektroden eingesetzt werden müssen, stellt Lincoln Electric Verfahrens- und Zusatzwerkstofflösungen bereit.

HUBBOHRINSELN

Lincoln Electric verfügt über umfassende Erfahrung und branchenführendes Know-how für Anwendungen in der Herstellung von Hubbohrinseln.

Mit diesen Strukturen wird in Wassertiefen >100 Metern und Bohrtiefen >10.000 Meter gearbeitet und sie bieten Flexibilität und Mobilität für den Betrieb in flachem bis mitteltiefem Wasser.

Rumpf: Wasserdichte Struktur für Geräte, Systeme und Mitarbeiter, um den Betrieb der Anlage zu ermöglichen. Im schwimmenden Zustand (beim Transit) sorgt sie für den Auftrieb, trägt das Gewicht der Beine, der Verankerungen (des Fundaments) und die Deck-Ausrüstung. Typische Stahlgüten: DIN StE355 (StE36) DIN T StE420 (TT StE43)

Streben (Beine): Aus hochfestem Stahl, tragen den Rumpf im Betriebsmodus. Sie sorgen für Stabilität, Festigkeit gegenüber seitlicher Belastung und eine Anhebung des Rumpfes über den Wellenkamm bei Sturm, um den Wellen-, Strömungs- und Windlasten standzuhalten. Typische Stahlgüten: ALDUR 700QL1, A514grade Q, A517grF, SUPERELSO 690SR, API x65.
Streben (Beine): Aus hochfestem Stahl, tragen den Rumpf im Betriebsmodus. Sie sorgen für Stabilität, Festigkeit gegenüber seitlicher Belastung und eine Anhebung des Rumpfes über den Wellenkamm bei Sturm, um den Wellen-, Strömungs- und Windlasten standzuhalten.

Typische Stahlgüten: ALDUR 700QL1, A514grade Q, A517grF, SUPERELSO 690SR, API x65.

DECKAUFBAU/PLATTFORM

Zum Deckaufbau gehören verschiedene Module, die Funktionen für die Versorgung (Energie und Wasser), die Unterbringung; das Bohren/die Produktion, die Verarbeitung und den Transport (Helikopterdeck) erfüllen. Typische Stahlgüten sind: DIN StE355 (St36) DI T StE420 (TT StE43) API 2Y Gr 50,60 & 65.

Lincoln Electric bietet ein umfassendes Sortiment an Legierungslösungen, um den schweißtechnischen Anforderungen der Deck-Anwendungen wie Rohrleitungen, Deck-Ausrüstung, Pumpen- und Ventilkörper/–gehäuse gerecht zu werden sowie konstante Qualität und umfassende Fertigung von Zusatzwerkstoffen für Kohlenstoff-Mangan-Stahl, HSLA, rostfreie Stähle der Güte 300, 22Cr & 25Cr Duplex-Edelstahl, Edelstähle mit 6 % Mo, Nickellegierungen 625, C276, C22, 686, 59, C2000, und Rohrleitungen aus Kupfer-Nickellegierungen.

UNTERWASSER-KOMPONENTEN

Um die steigenden Anforderungen nach höheren Streckgrenzen, geringerer Härte des Schweißguts und konstanteren Kerbschlagzähigkeitswerten nach der Wärmebehandlung (PWHT=Post-Weld Heat Treatment) zu erfüllen, haben wir ein vollständiges Angebot an Schweißlösungen für Unterwasserkomponenten entwickelt. Wir verfügen außerdem über ein umfassendes Sortiment an SMAW-, (E-Hand), GMAW-, FCAW-G- und UP-Zusatzwerkstoffen, die NACE-konform sind und speziell für PWHT-Unterwasseranwendungen entwickelt wurden.

Das Unterwasser-Produktangebot von Lincoln Electric wird vervollständigt durch anwendungsspezifische Plattierungslösungen, darunter auch technische Weiterentwicklungen für das Laserplattieren und andere, eigene Stromquellenlösungen, die alle an die Anforderungen der Offshore-Industrie angepasst werden können.